Fireball

Informationen zu den "Fireball"-Sorten und zur Marke.

Fireball

Fireball, so sagt es die Legende, ist ein Whiskeylikör, der zu einer Zeit geschaffen wurde, als Kanada den kältesten Winter erlebt hat. Der Fireball Whiskylikör wurde dort von Barkeeper zu Barkeeper gereicht und dort verbreitet und populär. Als der Fireball dann in die USA geschmuggelt wurde, war es nicht verwunderlich, dass er dann auch dort hergestellt wurde. 


fireball logoBei dem Fireball handelt es sich um eine echte Innovation aus Kanada, die in den 80er Jahren entwickelt wurde. Zunächst war die Spirituose nur in den USA und in ihrer Heimat bekannt, aber der schmackhafte Likör brauchte nicht lange, um auch international Fuß zu fassen. Hergestellt wird die Mischung aus Whisky, Zimtaroma und Süßstoffen von der Sazerac Company. Seit 2018 zählt Fireball zu den meistverkauften Whisky-Marken in den Vereinigten Staaten. Das Label der Marke wurde von Ross Sutherland entworfen, der unter anderen auch Labels für Black Magic Rum, Wheatley Vodka entworfen hat.

Der bernsteinfarbene Whisky-Likör überzeugt nicht nur optisch, sondern verlockt bereits mit seinem süßen und zugleich würzigen Duft. Sein Geschmack wird größtenteils von einem intensiven Zimtaroma geprägt, das von einer dezenten Pinienholznote nuanciert wird. Der kräftige Charakter wird von einer scharf-würzigen Note bestimmt, die von einem leicht cremig-süßen Hauch begleitet wird. Sein lang anhaltender Abgang ist wiederum stark von der Zimtnote geprägt. Hergestellt wird der Likör aus feinem gereiften kanadischen Whisky, Zimt und einer geheimen Gewürzkombination. Sein Geschmack ist durch die raffinierte Kombination aus würziger Schärfe von Zimt und einer ausgewogenen cremigen Süße als überraschend komplex zu beschreiben. Passend zu seinem Geschmacksprofil ziert ein roter, feuerspeiender Drachenmenschhybrid das gelbe, „angebrannte“ Etikett.

Die Geschichte

Ursprünglich gehörte Fireball zu einer Reihe von aromatisierten Schnäpsen, die von Seagram Mitte der 80er Jahre entwickelt wurden. Seit 1989 besitzt aber die Sazerac Company die Formel und die Markenrechte. Zunächst wurde der Likör als „Dr. McGillicuddy's Fireball Whisky“ vermarktet. Der Arzt Dr. Aloysius Percival McGillicuddy war angeblich besser bekannt als „der Schussarzt" und wurde der Legende nach 1808 geboren. Seit 2007 wurde das Produkt jedoch in „Fireball Cinnamon Whisky" umbenannt. Ein 2014 erschienener Artikel der Bloomberg Business Week besagte: „Es ist auch eine der erfolgreichsten Spirituosenmarken seit Jahrzehnten.“ Der Umsatz von Fireball stieg allein von 1,9 Millionen US-Dollar im Jahr 2011 auf 61 Millionen im Jahr 2013. Der höhere Umsatz lässt sich größtenteils auf einen Popularitätsschub zwischen 2012 und 2013 zurückführen, der durch gezielten Einsatz von Social Media, den Anbau von Barkeepern, positive Mundpropaganda und ein relativ klein gehaltenes Werbebudget erreicht wurde.

Zu Beginn des Wiederauflebens der Marke leistete vor allem die Country Bar Beer Can Alley in Des Moines, Iowa die Basisarbeit. Mehrere nationale Country-Musik-Acts traten dort auf und sorgten mit Liedreferenzen in populären Songs für mehr Bekanntheit. 2013 zählte Fireball bereits zu den zehn beliebtesten Spirituosen in den USA und verdrängte damit Jose Cuervo Tequila. Drei Jahre darauf berichtete erneut die Zeitschrift Bloomberg über einen geschätzten Umsatz der Marke von 150 Millionen US-Dollar, womit Fireball Jägermeister in der Popularität überholt hatte und zum meistverkauften Likör in den USA wurde.

Obwohl es sich bei Fireball um ein kanadisches Produkt handelt, wurde der Likör unter der Unternehmensleitung der Sazerac Company zwischenzeitlich in den USA hergestellt. Zudem gewann Fireball mehrfach Auszeichnungen, wie die Goldmedaille der Jahre 2003, 2006 und 2007, die Silbermedaille im Jahr 2001 und die Bronzemedaille des San Francisco World Spirits Competition 2014. Bei dem Beverage Tasting Competition gewann Fireball 2002 und 2004 die Silbermedaille und bei dem  Los Angeles International Wine & Spirits Competition 2009 wurde der Likör ebenfalls mit Silber ausgezeichnet.

Das Produkt



Zutaten:

  • 30 ml Fireball Whisky-Likör
  • 30 ml Cranberrysaft
  • 5ml Grenadine
  • Eiswürfel

C4

Zutaten:

  • Ein Teil Fireball Whisky-Likör
  • Ein Teil Kaffee-Likör

Die beliebtesten Produkte von Fireball kaufen

Fireball Whisky-Likör - 0,7L 33% vol
Fireball Whisky-Likör - 0,7L 33% vol
0.7 l (19,34 € * / 1 l)
13,54 € *

Alle Produkte von Fireball


Fireball Whisky-Likör


Zubereitung:

Zunächst wird ein Tumbler mit Eis befüllt. Danach werden der Likör und der Cranberrysaft hinzugegeben, alles verrührt anschließend serviert.

Zubereitung:

Die Liköre sollten zunächst gut gekühlt werden. Anschließend füllt man ein Shot-Glas mit je einem Teil Whisky- und Kaffee-Likör.

Cocktailrezepte

Dragon’s Blood

Breakfast in Hell

Zutaten:

  • Ein Teil Fireball Whisky-Likör
  • Ein Teil irischer Whiskey
  • Ein Teil Butterscotch Schnaps

Zubereitung:

Alle Zutaten sollten eisgekühlt sein. In gleichen Teilen werden der Whisky-Likör, der Irish Whiskey und der Butterscotch Schnaps in ein Shot-Glas gegeben und serviert.

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Topseller
Fireball Whisky-Likör - 0,7L 33% vol
Fireball Whisky-Likör - 0,7L 33% vol
0.7 l (19,34 € * / 1 l)
13,54 € *