Kümmelschnaps

Kümmelschnaps - Perfekt als Digestif zu deftigen und herzhaften Gerichten.

Kümmelschnaps, der häufig auch als Kümmelbranntwein bezeichnet wird, wird für gewöhnlich aus einem Brand mit einem Alkoholgehalt von 96% Vol. hergestellt. Nach der Destillation wird der Brand mit Kümmel angereichert. Damit der Kümmelschnaps trinkbar ist, wird er nach der Anreicherung mit Gewürzen mit Hilfe von destilliertem oder demineralisiertem Wasser auf Trinkstärke gebracht. Kümmelschnaps weist für gewöhnlich einen Alkoholgehalt von mindestens 32% Vol. auf. Für den sogenannten Aquavit ist ein Mindestalkoholgehalt von 37,5% Vol. festgelegt. Der Kümmelschnaps wird gerne als Digestif gereicht. In der Regel wird er in vorgekühlten Schnapsgläsern serviert. Gerne trinkt man ihn nach deftigen Gerichten. Wichtig für die Spirituose ist, damit sie als Kümmelschnaps bezeichnet werden darf, der Geschmack nach Kümmel, der überwiegt. Die Spirituose kann jedoch noch weitere Gewürze enthalten wie Koriander, Zimt, Fenchel, Nelken oder Dill.

Ihr umfassender Leitfaden zu Kümmel als Spirituose

Kümmel ist eine Spirituose mit reicher Geschichte und vielfältigem Charakter. Egal, ob Sie ein Liebhaber feiner Spirituosen sind oder einfach nur neugierig auf die kulinarische Vielfalt, die Kümmel bietet, unser Leitfaden enthüllt die Geheimnisse hinter der Herstellung, den Geschmacksprofilen. Hier werden alle Ihre Fragen beantwortet.

Kümmelschnaps - Perfekt als Digestif zu deftigen und herzhaften Gerichten. Kümmelschnaps, der häufig auch als Kümmelbranntwein bezeichnet wird, wird für gewöhnlich aus einem Brand mit einem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kümmelschnaps

Kümmelschnaps - Perfekt als Digestif zu deftigen und herzhaften Gerichten.

Kümmelschnaps, der häufig auch als Kümmelbranntwein bezeichnet wird, wird für gewöhnlich aus einem Brand mit einem Alkoholgehalt von 96% Vol. hergestellt. Nach der Destillation wird der Brand mit Kümmel angereichert. Damit der Kümmelschnaps trinkbar ist, wird er nach der Anreicherung mit Gewürzen mit Hilfe von destilliertem oder demineralisiertem Wasser auf Trinkstärke gebracht. Kümmelschnaps weist für gewöhnlich einen Alkoholgehalt von mindestens 32% Vol. auf. Für den sogenannten Aquavit ist ein Mindestalkoholgehalt von 37,5% Vol. festgelegt. Der Kümmelschnaps wird gerne als Digestif gereicht. In der Regel wird er in vorgekühlten Schnapsgläsern serviert. Gerne trinkt man ihn nach deftigen Gerichten. Wichtig für die Spirituose ist, damit sie als Kümmelschnaps bezeichnet werden darf, der Geschmack nach Kümmel, der überwiegt. Die Spirituose kann jedoch noch weitere Gewürze enthalten wie Koriander, Zimt, Fenchel, Nelken oder Dill.

Ihr umfassender Leitfaden zu Kümmel als Spirituose

Kümmel ist eine Spirituose mit reicher Geschichte und vielfältigem Charakter. Egal, ob Sie ein Liebhaber feiner Spirituosen sind oder einfach nur neugierig auf die kulinarische Vielfalt, die Kümmel bietet, unser Leitfaden enthüllt die Geheimnisse hinter der Herstellung, den Geschmacksprofilen. Hier werden alle Ihre Fragen beantwortet.


Produktüberblick über die Kümmel-Sorten in unserem Online Shop:

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Topseller
De geele Köm Kümmel-Spirituose - 0,7L 32% vol
De geele Köm Kümmel-Spirituose - 0,7L 32% vol
0.7 l (13,93 € * / 1 l)
9,75 € *
Lehment Rostocker Doppelkümmel - 0,7L 38% vol
Lehment Rostocker Doppelkümmel - 0,7L 38% vol
0.7 l (14,84 € * / 1 l)
10,39 € *
Lehment Rostocker Doppelkümmel - 1 Liter 38% vol
Lehment Rostocker Doppelkümmel - 1 Liter 38% vol
1 l
13,49 € * 14,84 € *
De geele Köm de Besünnere - 0,7L 35,5% vol
De geele Köm de Besünnere - 0,7L 35,5% vol
0.7 l (19,34 € * / 1 l)
13,54 € *
Paket [24 x 0,02L] Lehment Rostocker Doppelkümmel - 0,48L 38% vol
Paket [24 x 0,02L] Lehment Rostocker...
0.48 l (30,77 € * / 1 l)
14,77 € *
Ausverkauft
Oldesloer Kümmel - 0,7L 32% vol
Oldesloer Kümmel - 0,7L 32% vol
0.7 l (12,46 € * / 1 l)
8,72 € *
Kaland Kümmel - 0,5L 40% vol
Kaland Kümmel - 0,5L 40% vol
0.5 l (48,62 € * / 1 l)
24,31 € *
Dithmarscher Kümmel - 0,7L 32% vol
Dithmarscher Kümmel - 0,7L 32% vol
0.7 l (13,79 € * / 1 l)
9,65 € *
Hallig Wunder Köm - 0,7L 32% vol
Hallig Wunder Köm - 0,7L 32% vol
0.7 l (10,94 € * / 1 l)
7,66 € *
Paket [24 x 0,02L] De geele Köm Kümmel-Spirituose - 0,48L 32% vol
Paket [24 x 0,02L] De geele Köm...
0.48 l (39,46 € * / 1 l)
18,94 € *

Was unterscheidet Kümmel von anderen traditionellen Spirituosen?

Kümmel, bekannt für sein unverwechselbares Aroma, das aus dem Kümmelsamen (Carum carvi) gewonnen wird, hebt sich von anderen Spirituosen durch seine einzigartige Geschmacksnote ab. Im Gegensatz zu vielen anderen traditionellen Spirituosen, die oft aus Getreide, Kartoffeln oder Trauben destilliert werden und deren Geschmacksprofile durch die Fermentation, Destillation und Reifung beeinflusst werden, verdankt Kümmel seinen charakteristischen Geschmack dem Zusatz von Kümmelsamen. Dieser wird entweder vor oder nach der Destillation hinzugefügt, was Kümmel ein kräftiges, erdiges und leicht süßliches Profil verleiht. Zudem ist Kümmel in bestimmten Kulturen tief verwurzelt, besonders in den nordischen Ländern und in Deutschland, wo er eine lange Tradition genießt und häufig bei gesellschaftlichen Anlässen sowie als Digestif serviert wird.

Wie wird Kümmel traditionell hergestellt?

Die traditionelle Herstellung von Kümmel beginnt mit der Auswahl und Vorbereitung der Basiszutaten, meistens Wasser und ein fermentierbarer Zucker, der aus Getreide, Kartoffeln oder Melasse stammt. Nach der Fermentation, bei der Hefe den Zucker in Alkohol und Kohlendioxid umwandelt, folgt die Destillation. Hier wird der fermentierte Brei erhitzt, um die Alkoholdämpfe abzuscheiden, die dann kondensiert und gesammelt werden. Der entscheidende Schritt, der Kümmel seinen charakteristischen Geschmack verleiht, ist die Infusion oder Destillation mit Kümmelsamen. Bei einigen Herstellungsverfahren werden die Samen direkt zum fermentierten Brei hinzugefügt, bei anderen werden sie in den Dampfweg oder in den Alkohol selbst eingelegt. Nach der Destillation kann der Kümmel weiter gelagert werden, um seinen Geschmack zu verfeinern, wobei einige Sorten auch in Eichenfässern reifen, um zusätzliche Geschmacksnoten zu entwickeln.

Welche Geschmacksprofile sind charakteristisch für hochwertigen Kümmel?

Hochwertiger Kümmel zeichnet sich durch ein komplexes und ausgewogenes Geschmacksprofil aus, das sowohl die Intensität des Kümmels als auch subtile Nuancen hervorhebt. Typischerweise bemerkt man zunächst die klare, frische und leicht scharfe Note des Kümmels, die oft mit erdigen Untertönen und einer milden Süße kombiniert ist. Je nach Herstellungsprozess und Reifung können auch leichte Zitrusnoten, Anklänge von Anis, Minze oder sogar holzige und rauchige Aromen wahrnehmbar sein. Ein qualitativ hochwertiger Kümmel ist harmonisch und rund im Geschmack, wobei keine einzelne Note überdominiert, sondern ein vielschichtiges Geschmackserlebnis bietet, das den Kümmelcharakter elegant zur Geltung bringt.

Welche Gerichte oder Speisen lassen sich besonders gut mit Kümmel kombinieren?

Kümmel als Spirituose kann eine exzellente Ergänzung zu vielen Gerichten sein, insbesondere zu solchen, die von seiner kräftigen, erdigen und leicht süßlichen Geschmacksnote profitieren können. Traditionell wird Kümmel oft zu reichhaltigen und fettigen Speisen serviert. Er passt hervorragend zu verschiedenen Fleischgerichten, insbesondere Schwein und Rind, sowie zu Wurstwaren und Eintöpfen. Kümmel kann auch eine interessante Kombination zu Meeresfrüchten bieten, indem er eine Brücke zu den oft kräftigen Aromen schlägt. Für Käseliebhaber bietet die Kombination mit reifen, würzigen Käsesorten eine harmonische Geschmackserfahrung. In der modernen Küche wird Kümmel auch in Cocktails verwendet, um klassischen Rezepten eine ungewöhnliche Note zu verleihen.