A.H. Riise

Informationen zu den "A.H. Riise"-Sorten und zur Marke.

A.H. Riise

A.H. Riise war ein Apotheker, der auf den Danish Virgin Islands lebte und dort das Rezept für diesen einmaligen Rum entwickelte. Der Rum hat ein Durchschnittsalter von etwa 25 Jahren und es werden jährlich nur 3000 Flaschen abgefüllt. Die Rums von A.H. Riise zeichnen sich durch einen starken Geschmack und ein sehr nachhaltiges Bouqett aus. 

Lesen Sie hier ausführliche Informationen.

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
A.H. Riise XO Reserve Premium Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 40% vol
A.H. Riise XO Reserve Premium Spirituose auf...
0.7 l (52,84 € * / 1 l)
36,99 € *
A.H. Riise 1888 Gold Medal Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 40% vol
A.H. Riise 1888 Copenhagen Medal Spirituose auf...
0.7 l (44,61 € * / 1 l)
31,23 € *
Ausverkauft
A.H. Riise X.O. 175 Anniversary Reserve Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 42% vol
A.H. Riise X.O. 175 Anniversary Reserve...
0.7 l (62,43 € * / 1 l)
43,70 € *
A.H. Riise Christmas Rum - 0,7L 40% vol
A.H. Riise XO Reserve Christmas Edition...
0.7 l (58,24 € * / 1 l)
40,77 € *
A.H. Riise Danish Navy Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 40% vol
A.H. Riise Danish Navy Spirituose auf Rum-Basis...
0.7 l (56,93 € * / 1 l)
39,85 € *
AH_Riise_XO_Royal_Reserve_Kong_Haakon_Special_Edition
A.H. Riise XO Royal Reserve Kong Haakon Special...
0.7 l (68,96 € * / 1 l)
48,27 € *
A.H. Riise Family Reserve Solera 1838 25 Jahre Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 42% vol
A.H. Riise Family Reserve Solera 1838 25 Jahre...
0.7 l (76,07 € * / 1 l)
53,25 € *
A.H. Riise Non Plus Ultra Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 42% vol
A.H. Riise Non Plus Ultra Spirituose auf...
0.7 l (107,89 € * / 1 l)
75,52 € * 78,11 € *
A.H. Riise Fregatten Jylland Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 45% vol
A.H. Riise Fregatten Jylland Spirituose auf...
0.7 l (67,03 € * / 1 l)
46,92 € *
A.H. Riise X.O. Ambre d'or Reserve Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 42% vol
A.H. Riise X.O. Ambre d'or Reserve Spirituose...
0.7 l (59,99 € * / 1 l)
41,99 € *
A.H. Riise Non Plus Ultra Black Edition - 0,7L 42% vol
A.H. Riise Non Plus Ultra Black Edition - 0,7L...
0.7 l (124,19 € * / 1 l)
86,93 € *
A.H. Riise Danish Navy Strength Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 55% vol
A.H. Riise Danish Navy Strength Spirituose auf...
0.7 l (66,90 € * / 1 l)
46,83 € *
A.H. Riise Lakrids Shot Likör - 0,7L 18% vol
A.H. Riise Lakrids Shot Likör - 0,7L 18% vol
0.7 l (28,84 € * / 1 l)
20,19 € *
A.H. Riise Non Plus Ultra Ambre d'Or Excellence Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 42% vol
A.H. Riise Non Plus Ultra Ambre d'Or Excellence...
0.7 l (109,84 € * / 1 l)
76,89 € *
A.H. Riise Signature - 0,7L 43,9% vol
A.H. Riise Signature - 0,7L 43,9% vol
0.7 l (206,89 € * / 1 l)
144,82 € *
A.H. Riise Non Plus Ultra La Galante - 0,7L 43,4% vol
A.H. Riise Non Plus Ultra La Galante - 0,7L...
0.7 l (119,56 € * / 1 l)
83,69 € *
A.H. Riise Rum Cream Liqueur - 0,7L 17% vol
A.H. Riise Rum Cream Liqueur - 0,7L 17% vol
0.7 l (25,24 € * / 1 l)
17,67 € *
Neuer Artikel 15484
A.H. Riise Rum Caramel Cream & Seasalt Likör -...
0.7 l (25,66 € * / 1 l)
17,96 € *
A.H. Riise Royal Danish Navy Frogman - 0,7L 60% vol
A.H. Riise Royal Danish Navy Frogman - 0,7L 60%...
0.7 l (79,13 € * / 1 l)
55,39 € *
A.H. Riise XO Founders Reserve Collectors Edition 6 - 0,7L 45,5% vol
A.H. Riise XO Founders Reserve Collectors...
0.7 l (75,53 € * / 1 l)
52,87 € *

Der Rum von A.H. Riise geht auf den gleichnamigen Apotheker von den Danish Virgin Islands zurück. Er entwickelte ein einzigartiges Rezept für die Zubereitung von Rum. Der heute produzierte Rum hat ein Durchschnittsalter von etwa fünfundzwanzig Jahren. Von diesem werden jährlich nur etwa dreitausend Flaschen abgefüllt, was ihm eine gewisse Rarität verleiht. Geschmacklich sind die Rums von A.H. Riise für ihre intensiven Aromen und ihr nachhaltiges Bouquet bekannt. Destilliert wird der Rum von der Dansk-Vestindisk Kompagni.

Die Geschichte von A.H. Riise

Die Geschichte dieses Rums beginnt an sich bereits mit der Besiedelung der zuvor noch unbewohnten dänischen Jungferninseln St. John und St. Thomas. Die Siedler führten stetig neue Pflanzen in das Ökosystem der Inseln ein und errichteten viele Plantagen, die von Sklaven bewirtschaftet wurden. Stetige Konflikte und Auseinandersetzungen mit rivalisierenden Nationen prägten die Inseln und der erste dänische Gouverneur der Jungferninseln garantierte Piraten sogar das Recht, unter der dänischen Flagge zu segeln, um die Flotte zu erweitern. In Charlotte Amalie, der Hauptstadt von St. Thomas, befindet sich der legendäre Wachturm “Skytsborg”, der auch als Blackbeards Schloss bekannt ist. Die Zusammenarbeit mit den Piraten wurde schließlich 1755 beendet, als der Staat Dänemark die Verwaltung der Inseln übernahm.

Der Vater von Albert Heinrich Riise verstarb auf hoher See, als Albert gerade zwei Jahre alt war. Seine Mutter Margarethe Elisabeth Krabbe zog ihn auf und er machte seine Ausbildung zum Pharmazeuten. 1832 wurde er in Kopenhagen von der Det Kgl. Militær-og Waisenhusapotek eingestellt, einer royalen militärischen und orphanen Apotheke. Kurz nachdem er seinen eigenen pharmazeutischen Gewerbeschein erhielt, reiste er 1838 nach St. Thomas, wo ihn eine überraschend harte Konkurrenz erwartete. Allein sein großer Ehrgeiz verhalf ihm trotz Geldmangel ein erfolgreiches Geschäft aufzubauen. Dank seines pharmazeutischen Wissens war es ihm möglich, die idealen karibischen Kräuter auszuwählen, um den Rum besonders aromatisch zu machen.

Die Gründung seiner eigenen Apotheke 1838 auf St. Thomas machte Albert mit nur achtundzwanzig Jahren zu einem sehr reichen und respektierten Mann. Sein Wissen über Kräuter und Pflanzen wurde zuvor bereits durch seine Ausbildung in Faaborg fundiert. Der Apotheker Bøving, mit dem er arbeitete, hatte ein starkes Interesse an der Naturwissenschaft und besaß einen Kräutergarten. Riise durfte mit ihm die dortigen Pflanzen kultivieren, ernten und verkaufen. Diese Erweiterung des Berufes in andere Fachgebiete inspirierte Riise und so nahm er auch seine eigenen Magenbitter und Rumsorten in sein Sortiment auf. Nachdem sich Riise auf St. Thomas gegen die Doktorstände durchgesetzt hatte, die Ware für wenig Geld anboten, erweiterte er sein Geschäft auch über die Grenzen der Insel hinaus.

Um die Nachfrage nach seinen Produkten befriedigen zu können, errichtete Riise mehrere Gebäude im zentralen Hafen von Charlotte Amalie. Seinen größten und auffälligsten Geschäftssitz errichtete er 1843 an der Straßenecke von Dronningensgade und Vimmelskaftsgade. Die prunkvolle Apotheke viel auch durch ihre kreisförmige Architektur auf und stand nicht weit entfernt von seinem „Museum“, in dem er seine Sammlung an zoologischen und botanischen Funden ausstellte. Eine direkte Gleisverbindung zum Hafen sicherte zudem den einfachen und schnellen Transport seiner Waren. Der Erfolg von Riise und seinem Rum wird auch seinen häufigen Reisen zugeschrieben, die er entweder aus geschäftlichen Gründen unternahm oder mit naturwissenschaftlichen Forschungen verband. Seine Sammlungen an Kräutern, Pflanzen und Muscheln werden noch heute teilweise in Museen in Stockholm und Oslo ausgestellt. Die ersten eigenen Produkte von Riise, Riise’s Florida Water und Riise’s Bay Rum, waren keine trinkbaren Spirituosen, sondern Produkte die als Eau de Cologne, Haarwasser oder Aftershave genutzt wurden.

Die Inspiration für seine Produkte bekam er wohl teilweise durch seinen engen Kontakt und die Freundschaft mit seinem Kollegen P.E. Benzon, der auf der Nachbarinsel St. Croix arbeitete. Benzon hatte zuvor schon um 1819 seinen Bay Spirit oder das Bay Water entwickelt, die Extrakte aus den Blättern der Pimenta Acris oder der Pimenta Racemosa welche eine immergrüne Pflanze aus der Myrtenfamilie mit Inhaltsstoffen an ätherischen Ölen, enthielten. Der A.H. Bay Rum wurde durch die Produktion auf Basis der Blätter der Pimenta Acris und der doppelten Destillation basierend auf dem westindischen Rum hergestellt. Im Juni 1882 wurde der A.H. Riise Bay Rum im amerikanischen Journal der Pharmazie als “beinahe weiß, mit stärkstem Alkoholgehalt und einem länger anhaltenden Aroma als alle anderen im Testvergleich, was der Eigenschaft des stark aromatischen Dufts dem Lorbeerblatt zugeschriebenwerden kann“ beschrieben.

Eines seiner weiteren Produkte war sein Magenbitter, dass er aus der Basis seines würzigen, süßen und klassischen X.O. Rums herstellte und mit Kräutern wie Kaffeebohnen, Kakaobohnen, Enzianwurzel, Bitterorangenschale, Nelken, Sandelholz und Vanille verfeinerte. Neben den geschmacklichen Eigenschaften der Zutaten hatte er damit nicht nur einen aromatischen Kräuterlikör kreiert, sondern auch einen sehr hochwertigen.

1882 verstarb Riise und seine Söhne Valdemar und Karl übernahmen sein Geschäft. 1913 ging die Apotheke St. Thomas an den Pharmazeut Oluf Poulsen über und mit dem Verkauf der dänischen Westindischen Inseln an die USA wurde die Apothekenlizenz 1917 an die Vejle St. Thomas Apotek überschrieben. Oluf Poulsen eröffnete zu der Zeit eine Niederlassung in Kopenhagen mit dem Namen „H.H. Riise’s Zentraldepot“.

Vier Produkte von A.H. Riise in der Übersicht

A.H. Riise Rum Cream Liqueur

Dieser cremige Likör ist eine weiche Alternative zu Rum. Feiner alter Rum wurde hierfür mit bester Sahne vermischt und so von überflüssiger Schärfe befreit, ohne sein intensives Aroma zu verlieren. Die Milch für die Sahne stammt von Freilandkühen aus Irland, während die feinen Kräuter und Gewürze von den Danish Virgin Islands stammen. Aromatisch vereint sich eine kraftvolle Zitrusnote mit dem weichen und süßen Geschmack von Karamell. Ein Hauch Cappuccino und Minze gesellen sich dazu und verleihen dem Likör einen ganz speziellen warmen, aber aufgeweckten Charakter.

A.H. Riise Danish Navy Spirituose auf Rum-Basis

Diese Spirituose wird aus Melasse hergestellt und besitzt ein breites Spektrum an Aromen und Geschmacksfeinheiten. Der Danish Navy von A.H. Riise wurde aus verschiedenen Rumdestillaten kombiniert. Die einzelnen Sorten sind bis zu zwanzig Jahre alt und ruhten für diese Zeit zur Reifung in Holzfässern. Inspiriert wurde dieses Produkt durch das originale Rezept für den dänischen Royal Navy Rum. A.H. Riise entwickelte den Rum und lieferte ihn an die Flottenschiffe im Hafen von Charlotte Amalie. Die gut ausgebildeten dänischen Matrosen auf dänischen Handelsschiffen oder auf Kriegsmarineschiffen waren berechtigt ihre tägliche Ration an Rum zu erhalten. Der Rum wurde vom Quartiermeister des Schiffes, der genau darüber wachte, dass der Rum getrunken wurde und nicht für späteres Feiern aufgehoben wurde, ausgeschenkt. Der originale Navy Rum wurde zum Vorbild dieser Spirituose. Die Aromen von Süßholz, Orangenschale, Kokosnuss, Papaya und Eukalyptus vermischen sich mit einem Hauch von Minze. Seine besondere Tiefe erlangt die Spirituose durch die Aromen von Balsamico-Essig, schwarzen Tee und gewürzten Weihnachtskuchen.

A.H. Riise Non Plus Ultra Spirituose auf Rum-Basis

Diese Spirituose wurde nach einer Legende benannt. Angeblich schmückte der Spruch „Non Plus Ultra“ den Sockel der Herkules Statue nahe der Straße von Gibraltar. Auf Latein bedeutet es “nicht darüber hinaus”, was in der Antike bedeutete, dass hier die Grenze zwischen der bekannten und der unbekannten Welt verlief. Der Name geht nur an die besten und besonders außergewöhnlichen Ultra Premium Rumsorten des Hauses Riise. Nur die allerbesten Tropfen von den höchsten Klassen der ältesten, besonderen Fässer wurden für die Herstellung des ultimativen Rums verwendet. Die Spirituose mit dem mahagonifarbenen Glanz vereint harmonisch die Aromen von satten Gewürzen, leicht gekühlter Minze, Muskovadozucker und Orangenschalen. Der vollmundige, intensive Geschmack ist von den feinen Nuancen von Vanille und Karamell durchzogen. Der A.H. Riise Non Plus Ultra sollte am besten pur getrunken werden.