Flaschen-Versand mit DHL, Hermes oder UPS?

DHL, Hermes, UPS – welches ist der beste Versender wenn es um empfindliche Flaschen geht? Wir haben über sieben Jahre Erfahrung im Versand mit Spirituosen und wissen inzwischen eines: Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. In den letzten beiden Wochen haben wir an zwei Tagen mit Hermes einen für uns neuen Versanddienstleister getestet. Einige Kunden haben sich darüber gewundert. Die Kritik daran wollen wir nicht unbeantwortet lassen und hier folgt nun unsere Stellungnahme.

Unsere Erfahrungen mit DHL

Der bekannteste und beliebteste Versanddienstleister in Deutschland war von Anfang an unsere Nummer eins. Auch die meisten Kunden bevorzugen eine Lieferung mit DHL. Auch die Zustellung an eine Packstation und die relativ guten Kenntnisse der Zusteller vor Ort waren immer ein Pluspunkt im Vergleich. Leider ist die Schadensquote bei DHL immer etwas höher als bei anderen Versendern gewesen. In den letzten beiden Jahren haben sich die Probleme mit DHL aber immer weiter aufsummiert. Pakete an Kunden, welche wir seit Jahren beliefern, kommen mit dem Vermerk „Empfänger unbekannt“ zurück, Sendungen mit dem Service „Wunschtag“ werden eben nicht an dem gewünschten Tag zugestellt, eine Umverfügung (nachträgliche Änderung oder Korrektur der Zustell-Adresse) funktioniert nur in seltenen Fällen. In den letzten beiden Jahren haben wir sehr viel Feedback von unseren Kunden bekommen, welches wir immer wieder an DHL weitergereicht haben. Auch haben wir einen offenen Brief an DHL geschrieben. Leider ist keine Besserung eingetreten und auch nicht zu erwarten. Das Fass zum Überlaufen brachte allerdings die Erfahrung, dass selbst die Abholung der Pakete bei uns nicht mehr zuverlässig funktioniert. Fast täglich sitzt ein neuer Fahrer auf dem LKW, der unser Lager entweder nicht findet, die falsche Tour fährt oder keine Rollbehälter im Tausch dabei hat. Das sind Anfänger- oder Ausnahme-Fehler, aber bei einem treuen Kunden, der seit sieben Jahren mit DHL versendet, sollten die fertig gepackten Sendungen jeden Tag zuverlässig abgeholt werden.

Wie sind unseren Erfahrungen mit UPS?

Bereits seit Dezember 2015 versenden wir auch mit UPS. Sendungen ab 5kg an Firmenadressen und Geschäftskunden versenden wir immer mit UPS, Sendungen an Privatkunden nur in Ausnahmefällen oder auf besonderen Wunsch der Privatkunden. Gerade die privaten Kunden sind von dem Versand mit UPS meist nicht so begeistert, da diese nicht wissen, wann das Paket ankommt und man das Paket im Zweifel nicht einfach aus der nächsten Postfiliale abholen kann. In unserem Lager ist das Handling etwas schwieriger, weil UPS kein Trolleys wie DHL hat. Die Pakete müssen daher mehrmals von Hand angefasst werden. Da Gewerbekunden meist größere Mengen bestellen, sind die UPS-Pakete in der Regel auch schwerer. Positiv ist zu bemerken, dass es bei UPS-Sendungen nur sehr selten zu Beschädigungen kommt und die Bearbeitung einer Beschädigung innerhalb weniger Tage erledigt ist.

Warum haben wir an zwei Test-Tage mit Hermes versandt?

Wir hatten bereits nach dem DHL-Streik im Jahr 2015 eine Umfrage unter unseren Kunden gestartet. Die meisten Kunden waren mit den Dienstleistungen von DHL zufrieden. Als zweiten Zusteller haben sich damals die meisten Kunden Hermes gewünscht, allerdings war es mit rund 36% auch keine überwältigende Mehrheit. Wir haben daher damals auch erst einmal auf den zweiten Zusteller verzichtet und uns mit UPS nur einen auf Geschäftskunden spezialisierten Versanddienstleister zusätzlich ins Boot geholt. Da wir aber nun durch die mehrmals ausgefallenen Abholungen unter Zugzwang geraten sind, haben wir die alte Umfrage herausgekramt, das Telefon in die Hand genommen und zwei Termine mit Hermes vereinbart. Zu unserer eigenen Überraschung kam es bei Hermes bei mehr als 300 Paketen zu keiner Beschädigung und fast alle Pakete wurden in der Regellaufzeit von 2 bis 3 Tagen beim Kunden zugestellt. Zwei Kunden waren von dem zugegeben überraschenden Versand mit Hermes nicht begeistert und einer hat uns dies auch wie folgt wissen lassen:

„Hallo, seit wann versendet ihr denn mit Hermes? Wenn ich das gewußt hätte, hätte ich nichts mehr bestellt. Ich wollte eine DHL Lieferung haben.“ 

Wie werden wir den Versand in Zukunft gestalten?

Nun stehen wir vor der Herausforderung, den Versand für alle Kunden optimal zu gestalten. Wir haben uns für vier Versandoptionen entschieden, welche wir in wenigen Tagen einrichten werden und welche wir hier vorab vorstellen möchten:

  • Optimale Auswahl – Den Versender wählen wir aus. Wir berücksichtigen dabei die Empfängeradresse (Insel, Geschäftskunde, Packstation, DHL Filiale), das Gewicht und ggf. auch die Zahlungsart (Nachnahme). Insbesondere kommt es uns auch darauf an, ob der Versanddienstleister die rechtzeitige Abholung und damit die schnellstmögliche Zustellung gewährleisten kann.
  • Wer auf die Zustellung durch DHL, Hermes oder UPS besteht, kann gegen einen Versandaufschlag von 0,50 Euro statt der Vorgabe „Optimale Auswahl“ einen der drei Versanddienstleister optional auswählen. Für die Zustellung an Packstationen und Postfilialen ist der Versand ausschließlich mit DHL (ohne Versandaufschlag) möglich.

Was meinen Sie zu unseren Plänen?

Vorab möchten wir um Ihre Meinung bitten? Ist es in Ordnung, wenn Sie bis zur Versandbestätigung nicht wissen, ob Sie ihr Paket von DHL, Hermes oder UPS geliefert bekommen? Ist ein Versandaufschlag von 0,50 Euro gerechtfertigt, wenn Sie ihr Paket in jedem Fall mit DHL, UPS oder Hermes erhalten möchten? Was ist Ihnen noch besonders wichtig? Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden genutzt.

  • Versanddienstleister

    Solch eine schön sachlich geschriebene Hintergrund - Info zu bekommen finde ich klasse.
    Die Zustellung mit DHL hat in der Vergangenheit immer gut geklappt, wenn ich mal vom letzten halben Jahr mit Ankündigungen und Verschiebungen des Liefertermins absehe.
    Dem bisherigen Lieferanten die Gelegenheit zu geben, wieder zum gewohnt guten Stand der Zusammenarbeit zurückzukehren, halte ich für eine unternehmerisch grundsätzlich wünschenswerte Entscheidung und bei weitgehend ausbleibender Reaktion des Stammlieferanten einem Wettbewerber die Chance zu geben, seine Leistungsfähigkeit nachzuweisen ebenso.
    Hermes stehe ich positiv gegenüber und UPS eh und € 0,5 sind ok.

  • Versanddienstleister

    Ich kann mich meinem Vor-Poster nur anschließen. Der Artikel beschreibt auf objektive Weise die Erfahrungen als Versender, hält die Kundenbeziehung mit dem scheinbar in der Vergangenheit zuverlässigen Partner DHL aufrecht, obwohl in der jüngeren Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht wurden, mit der Chance auf Besserung. Man testet einen weiteren Mitbewerber.
    Die eigene Kundschaft wird nach ihrer Meinung gefragt. Das alles finde ich gut.
    Ich selbst gebe zu, DHL zu präferieren. Oftmals mache ich meine Kaufentscheidung vom genutzten Versandunternehmen abhängig (für mich kommt nur eine Lieferung an Packstation oder Filiale/Shop oder ähnliche Systeme in Frage. Das bietet stressfrei aus meiner Sicht nur DHL oder mit Abstrichen DPD. Lieferung an den Arbeitsplatz bei mir nicht möglich, Nachbarn laufe ich nicht tagelang hinterher oder die mir.
    Ich bin gerne bereit, EUR 0,50 Aufschlag oder auch ein wenig mehr für die Auswahl des Versandpartners zu zahlen (bei Euch sogar weiterhin kostenlos hei Auswahl Packstation oder Filiale). Von daher bin ich mit Eurem geplanten Vorgehen mehr als einverstanden.

  • Gute Kommunikation

    Vorweg möchte ich ein großes Lob schicken - diese Art der Kommunikation mit dem Kunden ist vorbildlich. Die Entscheidung des Versandunternehmens muss letzten Endes der Versender treffen. Wenn es mit einem Versandunternehmen zu Problemen kommt, z.B. weil die Pakete wie dargestellt nicht abgeholt werden oder es häufig zu Beschädigungen kommt, dann muss man natürlich eine Alternative haben. Wenn ich als Kunde für 50 Cent einen Versender meine Wahl aussuchen kann, dann bin ich damit mehr als zufrieden. Persönlich ziehe ich auch DHL dem Versand mit Hermes vor. Aber ich werde Hermes auch mal wieder eine Chance geben.

  • der Versendername allein ist es nicht

    Die ganze sache steht & fällt mit den beschäftigten Personen. Und regional mit den jeweiligen Lieferzeiten, DHL kommt bei uns am Mittag, Hermes am späten Nachmittag-Abend. UPS hab ich noch nie gesehen bei uns. Wenn Hermes liefert, steht an der Haustüre ne unrasierte Rauchbombe, bei den DHL-Mitarbeitern kann man immer hinschauen. Wenn man etwas erwartet, redet man im vorhinein schon mal mit den DHL'ers, die wissen dann Bescheid, fahren direkt mit dem Auto heran, wenns schwer wird, greift man auch mit zu.
    Aber das wird wohl von Strasse zu Strasse,Ort & Bundesland grundverschieden sein.
    Aber auf DHL möchte ich nicht verzichten

  • Großes Lob für diese Nachfrage!

    Mir ist es relativ egal (solange es nicht DPD ist. Die kündigen hier schon mal eine unmittelbar bevorstehende Lieferung im Life Tracking an, die dann plötzlich am späten Nachmittag wieder im Depot befindet)
    # DHL ist bei uns sehr zuverlässig, außer bei Urlaubsvertretungen. Der "Standard"- Bote weiß auch genau, wo er ggf. etwas abgeben oder ablegen kann.
    # UPS ist auch zuverlässig, der unsichere Zeitpunkt der Anlieferung ist aber etwas ungeschickt, wenn nicht den ganzen Tag jemand anwesend ist.
    # Hermes hat wie DHL den Vorteil, dass auch Samstags ausgeliefert wird. Klappt bei uns am Ort ebenfalls gut und ohne Probleme. Allerdings ist auch hier für uns die Zeit der Anlieferung nicht voraussehbar.

    Ich denke, in der Regel sollte der Versender die Auswahl des Paketdienstes treffen, da er gegenüber dem Empfämger das deutlich größere Volumen zu bearbeiten
    hat ;-) Einen Aufschlag von 50Ct für Sonderwünsche finde ich daher durchaus vertretbar, da dies dem Komfort des Empfängers dient.

  • Versanddienstleister

    Eine sehr interessante Einsicht in die Hintergründe! Danke dafür!
    Ich selber hatte bisher keine Probleme mit DHL, und muss auch sagen, dass ich dort die meisten Möglichkeiten habe, die Lieferung anzupassen, z. B. eine Sendung in die Garage stellen zu lassen oder einen Nachbarn zu benennen, zu dem geliefert werden soll.
    Bei Hermes "nervt" mich, dass diese Möglichkeiten dort grundsätzlich auch angeboten werden, aber nur, wenn ich bereits bei der Bestellung meine Hermes Kundennummer mit zur Lieferanschrift aufs Adress-Etikett schreiben lasse. Aber ich weiss ja vorher gar nicht, ob ihr (oder jeder andere Versender bei dem ich bestelle) diesmal Hermes auswählt oder nicht...
    Ich möchte auf DHL auch nicht verzichten. UPS Pakete bekomme ich kaum, von mir aus ok. Gebühr für Sonderwunsch ist ok. Und ich denke auch, dass prinzipiell der Versender aufgrund des Volumens den Paketdienst auswählen sollte.

  • Wer bezahlt - hat die Wahl!

    Ich versandt seit Anbeginn meine eBay-Verkäufe mit "der Post", also heute DHL. Anfangs war das auch noch ganz gut, bis die mir nach und nach Pakete derart zerdepperten, daß der Inhalt kaum noch zu erkennen war.
    So öffnete in meiner Nähe dann ein HERMES-Shop, den ich alternativ ausprobierte.
    Ich habe in den letzten 8 Jahren (!) KEINE Reklamation von Kunden bekommen, weshalb ich bis heute fast immer bei HERMES bleibe.
    Einzig, wenn es an Packstationen gehen soll, muß ich ja DHL nutzen, habe aber immer kein gutes Gefühl dabei.
    Denn die Leute bei DHL müssen teilweise auch blind sein. Eines meiner Pakete sollte nach Lüneburg an Packstation 172 gehen und wurde an die Packstation 172 in Uelzen geliefert. So etwas zu machen... Da MUSS man ja blind sein. Oder?
    Oder gern wird auch statt an die Packstation an das nächst gelegene Postoffice geliefert. Dann bekommt der Empfänger die SMS, daß er sein Paket abholen könne und übersieht dabei (ist mir selbst auch schon passiert) daß das nicht in der Packstation, sondern im Postoffice liegt. Man fährt unnötig spazieren, falls man noch das Glück hat, daß die Post auch noch auf hat...
    Eine meiner (vielen) Reklamationen an DHL wurde sogar einmal anerkannt (beim o.g. Beispiel) und der Empfänger wurde mit 50.-Eu durch DHL entschädigt.
    Aber wohl nur, weil massiv und direkt an den Vorstand geschrieben wurde...
    Nein - ich denke, die beste ALTERNATIVE für mich bleibt HERMES.

Entdecken Sie unsere Top-Spirituosen
Pampelle Ruby Apero Aperitif - 0,7L 15% vol
Pampelle Ruby Apero Aperitif - 0,7L 15% vol
Inhalt 0.7 Liter (28,36 € * / 1 Liter)
19,85 € *
Vodka Caramel by Bunga Bunga - 0,7L 15% vol
Vodka Caramel by Bunga Bunga - 0,7L 15% vol
Inhalt 0.7 Liter (14,21 € * / 1 Liter)
9,95 € *
Topseller
Andalö - 0,7L 15% vol
Andalö - 0,7L 15% vol
Inhalt 0.7 Liter (13,30 € * / 1 Liter)
9,31 € *
Topseller
Frangelico - 0,7L 20% vol
Frangelico - 0,7L 20% vol
Inhalt 0.7 Liter (18,13 € * / 1 Liter)
12,69 € *
Topseller
Friesengeist - 1 Liter 56% vol
Friesengeist - 1 Liter 56% vol
Inhalt 1 Liter
23,25 € *
Topseller
Brockmans Gin - 0,7L 40% vol
Brockmans Gin - 0,7L 40% vol
Inhalt 0.7 Liter (43,10 € * / 1 Liter)
30,17 € *
Topseller
Gin Mare - 0,7L 42,7% vol
Gin Mare - 0,7L 42,7% vol
Inhalt 0.7 Liter (43,79 € * / 1 Liter)
30,65 € *
Topseller
Benedictine DOM Kräuterlikör - 0,7L 40% vol
Benedictine DOM Kräuterlikör - 0,7L 40% vol
Inhalt 0.7 Liter (26,69 € * / 1 Liter)
18,68 € *
Mombasa Club Gin - 0,7L 41,5% vol
Mombasa Club Gin - 0,7L 41,5% vol
Inhalt 0.7 Liter (32,03 € * / 1 Liter)
22,42 € *
Topseller
Ramazzotti Sambuca - 0,7L 38% vol
Ramazzotti Sambuca - 0,7L 38% vol
Inhalt 0.7 Liter (19,77 € * / 1 Liter)
13,84 € *
Topseller
Ausverkauft
Appenzeller 1 Liter 10369
Appenzeller Alpenbitter - 1 Liter 29% vol
Inhalt 1 Liter
23,41 € * 26,10 € *
Topseller
Topseller
Cacique Anejo Rum aus Venezuela - 0,7L 37,5% vol
Cacique Anejo Rum aus Venezuela - 0,7L 37,5% vol
Inhalt 0.7 Liter (21,36 € * / 1 Liter)
14,95 € *
Psycho Maracuja Likör - 0,7L 16% vol
Psycho Maracuja Likör - 0,7L 16% vol
Inhalt 0.7 Liter (14,24 € * / 1 Liter)
9,97 € *
Ausverkauft
Topseller
Ron Zacapa 23 Rum Sistema Solera - 1 Liter 40% vol
Ron Zacapa 23 Rum Sistema Solera - 1 Liter 40% vol
Inhalt 1 Liter
45,45 € * 47,45 € *
Topseller
Tatratea_52
Tatratea 52 Original Tea Liqueur - 0,7L 52% vol
Inhalt 0.7 Liter (34,03 € * / 1 Liter)
23,82 € *
Harveys Bristol Cream Sherry - 0,75L 17,5% vol
Harveys Bristol Cream Sherry - 0,75L 17,5% vol
Inhalt 0.75 Liter (14,31 € * / 1 Liter)
10,73 € *
Ausverkauft
Maraska Room - 1 Liter 35% vol
Maraska Room - 1 Liter 35% vol
Inhalt 1 Liter
12,63 € *
Topseller
Topseller
Andrea da Ponte Vecchia Grappa di Prosecco - 0,7L 42% vol
Andrea da Ponte Vecchia Grappa di Prosecco -...
Inhalt 0.7 Liter (33,26 € * / 1 Liter)
23,28 € * 24,40 € *
Topseller
Alpenschnaps Steinbeisser Marillenaroma - 1 Liter 35% vol
Alpenschnaps Steinbeisser Marillenaroma - 1...
Inhalt 1 Liter
13,58 € * 14,30 € *
O'Donnell Moonshine Harte Nuss Likör - 0,7L 25% vol
O'Donnell Moonshine Harte Nuss Likör - 0,7L 25%...
Inhalt 0.7 Liter (33,80 € * / 1 Liter)
23,66 € * 24,67 € *
Topseller
Topseller
Kruskovac Svatovski Birnen-Likör Badel - 1 Liter 24% vol
Kruskovac Svatovski Birnen-Likör Badel - 1...
Inhalt 1 Liter
9,75 € * 10,26 € *
Bumbu Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 35% vol
Bumbu Spirituose auf Rum-Basis - 0,7L 35% vol
Inhalt 0.7 Liter (41,79 € * / 1 Liter)
29,25 € *
Topseller
Riga Black Balsam Bitter - 45% vol - (0,5L)
Riga Black Balsam Rigas Melnais Balzams - 0,5L...
Inhalt 0.5 Liter (23,92 € * / 1 Liter)
11,96 € *
Topseller
Ausverkauft
Topseller
Bushmills_Black_Bush_Irish_Whiskey-F-2677
Bushmills Whiskey Black Bush Irish - 0,7L 40% vol
Inhalt 0.7 Liter (24,86 € * / 1 Liter)
17,40 € *
Topseller
Original Wikinger Met 10 Liter Kanister - 10L 11% vol
Original Wikinger Met 10 Liter Kanister - 10L...
Inhalt 10 Liter (4,48 € * / 1 Liter)
44,78 € *
Topseller
Kahlua Kaffeelikör - 1 Liter 20% vol
Kahlua Kaffeelikör - 1 Liter 20% vol
Inhalt 1 Liter
15,71 € *
Topseller
Minttu 50 - 0,5L 50% vol
Minttu 50 - 0,5L 50% vol
Inhalt 0.5 Liter (18,64 € * / 1 Liter)
9,32 € * 9,62 € *
Topseller
Scheibel Altes Pflümle - 0,7L 43% vol
Scheibel Altes Pflümle - 0,7L 43% vol
Inhalt 0.7 Liter (36,63 € * / 1 Liter)
25,64 € *
Topseller
Wurzelpeter Kräuterlikör - 0,7L 30% vol
Wurzelpeter Kräuterlikör - 0,7L 30% vol
Inhalt 0.7 Liter (12,33 € * / 1 Liter)
8,63 € *
Beirao_Licor
Beirao Kräuterlikör aus Portugal - 0,7L 22% vol
Inhalt 0.7 Liter (17,34 € * / 1 Liter)
12,14 € *
Topseller
Gul Ga-Jol Salzlakritz - 0,7L 30% vol
Gul Ga-Jol Salzlakritz - 0,7L 30% vol
Inhalt 0.7 Liter (19,90 € * / 1 Liter)
13,93 € *
Ron Barcelo Rum Anejo - 0,7L 37,5% vol
Ron Barcelo Rum Anejo - 0,7L 37,5% vol
Inhalt 0.7 Liter (21,03 € * / 1 Liter)
14,72 € *
Gammel Dansk Bitter Dram - 0,7L 38% vol
Gammel Dansk Bitter Dram - 0,7L 38% vol
Inhalt 0.7 Liter (19,60 € * / 1 Liter)
13,72 € *
Agwa de Bolivia, Coca leaf liqueur Lik
Agwa de Bolivia Coca Leaf Likör - 0,7L 30% vol
Inhalt 0.7 Liter (27,77 € * / 1 Liter)
19,44 € *
Ausverkauft
Lepanto Solera Gran Reserva Brandy de Jerez - 0,7L 36% vol
Lepanto Solera Gran Reserva Brandy de Jerez -...
Inhalt 0.7 Liter (33,94 € * / 1 Liter)
23,76 € *
Puszta Barack Aprikosenschnaps - 0,7L 37,5% vol
Puszta Barack Aprikosenschnaps - 0,7L 37,5% vol
Inhalt 0.7 Liter (22,91 € * / 1 Liter)
16,04 € *
Topseller
Topseller
Walcher Noisetto Likör - 0,7L 21% vol
Walcher Noisetto Likör - 0,7L 21% vol
Inhalt 0.7 Liter (19,49 € * / 1 Liter)
13,64 € *
Topseller
Fireball Whisky-Likör - 0,7L 33% vol
Fireball Whisky-Likör - 0,7L 33% vol
Inhalt 0.7 Liter (19,26 € * / 1 Liter)
13,48 € *

Bei uns finden Sie neben den Top-Marken auch eine große Auswahl an KaffeelikörHaselnuss-Schnaps, RumAquavit, Raki, Ouzo und vielen weiteren Spirituosen.
Ebenso bieten wir beliebte Vodka-SortenPelinkovac von Badel aus Kroatien, fruchtigen Orangenlikör und auch weitere Exoten wie Mezcal.
Des weiteren runden Apricot-Brandy Likör, Rum und Cachaça und Tequila unser Sortiment ab. In unseren Ratgebern beschäftigen wir uns auch mit Limoncello-Produkten, sowie auch dem selber-machen von Limoncello.